Nach einer komplexen Risikoanalyse bringt ein renommiertes Unternehmen seinen 750 Mio. € Outsourcingvertrag wieder „auf Spur“. Dabei steigert das Unternehmen seine Kompetenzen vor allem im professionellen Provider-Management.

750 Mio. € wieder „auf Spur"

Branche

Finanzdienstleister

Projekt-Sponsor

Bereichsleitung Systemmanagement

Herausforderung

Ein bestehender Outsourcingvertrag in der Größenordnung von mehr als 750. Mio. € Volumen entwickelte eine ungewollte Eigendynamik. Die Kostenentwicklung und die Labilität der Leistungserstellungsprozesse ließen größere Risikopotentiale vermuten.

Gründe

  • Der Kapazitätsbedarf einer neuen Kommunikationsinfrastruktur entwickelt sich anders als geplant.
  • Die Nachfragestruktur nach den einzelnen Leistungsklassen verändert sich.
  • Die End-to-End Leistungserstellungsprozesse werden stärker beeinflusst als vermutet.
  • Die Kosten- und Deckungsbeitragsstruktur verändert sich.
  • Die Preisbildung gegenüber dem Endkunden muss den neuen Gegebenheiten Rechnung tragen.
  • Der Handlungsspielraum innerhalb des bestehenden Outsourcingvertrags ist auszuloten.

Vision

Der Kunde kann die Risiken seines Outsourcingvertrags auch unter dynamischen Gesichtspunkten einschätzen und erhält ein Instrumentarium an die Hand, um sie zu managen.

Unser Beitrag

  • Statische und dynamische Analyse der Kosten- und Deckungsbeitragsstruktur in Abhängigkeit sich verändernder Mengengerüste
  • Identifikation und Bewertung der vertraglichen Risiken
  • Identifikation von technologischen, organisatorischen und vertraglichen Handlungspotentialen
  • Umsetzung der identifizierten Hauptpotentiale

Resultate

  • Risikoanalyse des Outsourcingvertrags
  • Bewertung technologischer Alternativen
  • Neues Preismodell
  • Geschäftsprozessoptimierung der Serviceprozesse
  • Feinmaschigere Kosten- und Deckungsbeitragsrechnung
  • Schadensabwehr, Risikomanagement

Komplexität Managen

„Die Schwerpunkte der Insentis sind die Strategieentwicklung, das persönliche Coaching und das gezielte Managen von großen Projekten in komplexen Situationen.“

Dr. Roland Schütz, EVP Information Management & CIO Deutsche Lufthansa AG über die Zusammenarbeit mit der Insentis GmbH