Insentis White Paper "Skalierbarkeit von IT-Infrastrukturen"

Insentis Pressemitteilung, Geisenheim den 12.09.2011

Auszug aus dem Management Summary

Ein modulares Business-Case-Modell schafft Transparenz für die Entscheider

Die Nutzenpotenziale alternativer Cloud-Strategien spielen heute eine wichtige Rolle in fast jeder IT-Strategie. Komplexe Gestaltungsmöglichkeiten für Cloud-Szenarien erschweren jedoch die Erarbeitung belastbarer Entscheidungswerte.

Wir bei Insentis haben das Thema der Wirtschaftlichkeitsanalyse alternativer IT-Sourcing-Strategien – einschließlich Cloud-Szenarien – methodisch aufbereitet und mit Kunden diskutiert.

Über die Skalierbarkeit der IT-Infrastruktur wird an vielen Stellen diskutiert, auch wenn dies oftmals nicht explizit so benannt und wahrgenommen wird: Angefangen von Fragen der Rechenzentrumsoptimierung über die Ausrichtung der IT an den Geschäftsprozessen bis hin zu hochaktuellen Entwicklungen wie Cloud Computing und Pay-per-Use – immer spielt die darunterliegende IT-Infrastruktur eine maßgebliche Rolle. Wenn dieses Fundament, auf dem alle Anwendungen betrieben und Geschäftsprozesse abgebildet werden, nicht flexibel auf sich wandelnde Anforderungen reagieren kann, wird der Nutzen der IT eingeschränkt und das Geschäft behindert.

Die Industrialisierung der IT steht und fällt mit einem flexiblen, skalierbaren Unterbau in Form der IT-Infrastruktur:

Flexibilisierung

  • der Kosten durch nutzenbezogene ­Abrechnungsmodelle
  • der Kapazitäten und Kosten bei Änderung oder Rückgang der Geschäftstätigkeit
  • durch das Ersetzen der traditionellen, ­investitionsbehafteten Landschaften und langwieriger Einführungsprojekte

Geschwindigkeit

  • schnelle Reaktion auf Veränderungen im Geschäftsverlauf
  • schnelle Realisierung des geschäftlichen Nutzens einer IT-Investition
  • kurze Einführungszeiten und schnelle ­Bereitstellung

Die aktuelle Beobachtung „Die IT-Kosten konnten in der Krise nur um 10% p.a. gesenkt werden. Die Industrie hat dagegen die Produktionskosten um bis zu 30% gesenkt.“ bringt dies auf den Punkt.
Die Vorteile einer flexiblen, skalierbaren IT-Infrastruktur liegen auf der Hand – doch wie plant man eine skalierbare Infrastruktur, wie flexibilisiert man eine bestehende Infrastruktur?

Im White Paper "Skalierbarkeit von Infrastrukturen" werden die Erfahrungen von Insentis aus einer Vielzahl von Projekten gespiegelt. Chancen und Risiken sowie wesentliche Einflussfaktoren auf dem Weg zu einer flexiblen, skalierbaren Infrastruktur werden aufgezeigt. Dabei konzentrieren wir uns auf transaktionale Systeme und diskutieren an dieser Stelle nicht die Besonderheiten von batch-orientierter Verarbeitung.

Sie können das Insentis White Paper hier kostenfrei anfordern.  pfeil

Komplexität Managen

„Die Schwerpunkte der Insentis sind die Strategieentwicklung, das persönliche Coaching und das gezielte Managen von großen Projekten in komplexen Situationen.“

Dr. Roland Schütz, EVP Information Management & CIO Deutsche Lufthansa AG über die Zusammenarbeit mit der Insentis GmbH