it sicherheit

IT-Sicherheitsgesetz

Insentis aktuell, 1.6.2016

Seit Ende Juli ist das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme in Kraft getreten, kurz „IT-Sicherheitsgesetz“. Für betroffene Unternehmen sind die größtenteils noch zu klärenden Details zur Umsetzung und Ausführung unter Umständen noch von beträchtliche Sprengkraft.

download als PDF

Pressearchiv

Energieversorgung digital denken

windenergie

Energieversorgung digital denken

Energie & Management, 1. September 2016

Stadtwerke stecken mitten in der Digitali­sierung, die nicht nur das Produktangebot, sondern auch die Abwicklung zahlreicher Unternehmens­prozesse berührt. Berater Markus Rücker rät Stadtwerken zu einer fundierten Digitalisierungsstrategie.

weiterlesen

Trends im Print-und Output-Bereich! – ECMguide.de - 2013/7

Trends im Print-und Output-Bereich!

ECMguide.de - 2013/7

Interview mit Robert Duisberg

 

weiterlesen   pfeil

IT-Sicherheitsgesetz

it sicherheit

IT-Sicherheitsgesetz

Insentis aktuell, 1.6.2016

Seit Ende Juli ist das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme in Kraft getreten, kurz „IT-Sicherheitsgesetz“. Für betroffene Unternehmen sind die größtenteils noch zu klärenden Details zur Umsetzung und Ausführung unter Umständen noch von beträchtliche Sprengkraft.

download als PDF

Business-Case-Modell für das Cloud-Sourcing

Business-Case-Modell für das Cloud-Sourcing

Management Summary, September 2015

Ein modulares Business-Case-Modell schafft Transparenz für die Entscheider

Die Nutzenpotenziale alternativer Cloud-Strategien spielen heute eine wichtige Rolle in fast jeder IT-Strategie. Komplexe Gestaltungsmöglichkeiten für Cloud-Szenarien erschweren jedoch die Erarbeitung belastbarer Entscheidungswerte.

 

weiterlesen   pfeil

Vom notwendigen Übel zum Rohdiamanten – INSENTIS aktuell 15.01.2015

Rohdiamant

Vom notwendigen Übel zum Rohdiamanten

FAZ Beilage Outputmanagement 2015

Wer leitet eigentlich das Vorstandsressort „Output-Management"? Der Vorstand gibt zum Thema Informationstechnologie (IT) wichtige Antworten. Denn gewöhnlich entsprechen die IT-Aufwendungen etwa ein bis drei Prozent des Unternehmens­umsatzes.